„Sdrastwuitje - menja sawut Polli!“

-Vom Ural auf den Darß-

 

Guten Tag, ich heiße Polina, bin 15 Jahre alt und ich komme aus Nishni Tagil, einer Stadt am Ural. Um mein Deutsch zu verbessern und neue Freunde zu finden, habe ich mein Heimatland Russland für drei Monate verlassen. Jetzt lebe ich in einer Gastfamilie in Ahrenshoop und lerne in der Gesamtschule in Prerow. Tatsächlich, das Schulaustauschprogramm öffnet große Möglichkeiten! Es ist sehr interessant zu sehen, wie die deutsche Jugend lebt und wie sie lernt.

Hier lerne ich in der 11. Klasse. Die Schule bringt mir nur Spaß! Ich habe gedacht, dass ich das nicht schaffe, in einer deutschen Schule zu lernen, aber die Lehrer sind sehr hilfsbereit und aufmerksam, deswegen habe ich keine Probleme. Mein Lieblingsfach hier ist Deutsch, weil es sehr interessant ist, die deutsche Literatur mit der russischen zu vergleichen. In Russland lerne ich in der Schule mit erweitertem Fremdsprachenunterricht, und außer Deutsch habe ich noch Französisch und Englisch, aber hier habe ich noch die Möglichkeit, eine vierte Fremdsprache – Spanisch – zu lernen, was ich ganz toll finde! Meine Gastklasse finde ich super! Alle sind sehr nett und gastfreundlich.
 Ich habe viel Interessantes in Deutschland gesehen, und möglicherweise möchte ich hier studieren und dann meine Sprachkenntnisse im zukünftigen Beruf benutzen.